Mentaltraining, wofür?
Mentaltraining, wofür?

Mentaltraining, wofür?

Körper und Geist bilden im Idealfall eine Einheit. Im Idealfall! Die Realität sieht oft anders aus. Nimm als Beispiel deine Beweglichkeit. Du siehst jemanden eine gelenkige Bewegung ausführen, die sehr leicht aussieht. In dem Moment, in dem du Bewegung nachmachst, wendet sich das Blatt. Die Gräten knacken, die Muskeln sind eingerostet und schaffen nicht annähernd den Bewegungsraum, der möglich sein sollte.
Viele Menschen geben dann schnell auf. „Eine Grenze ist eben eine Grenze“, denken sie. Es stimmt: gegen die Starre, die Unbeweglichkeit und den brennenden Schmerz zu arbeiten, erfordert viel Disziplin und Willenskraft. Es gibt Tage, da gelingt uns das. Aber oft auch nicht. Dann ist es wichtig unseren Geist darauf vorzubereiten. Was wir zuerst begreifen müssen: Es ist ein Kampf zwischen mir und mir. Wir müssen die Kontrolle zurückgewinnen. Nicht der Körper darf uns sagen, wo es langgeht.

Gehe in die Bewegung, soweit es dir möglich ist und im Geist führst du die Bewegung weiter aus. Vollende sie in deiner Vorstellung. Nach dem Training (und immer mal zwischendurch) wiederhole die Bewegung im Geist. Damit sagt du deinem Bewusstsein und Unterbewusstsein was du von deinem Körper willst.

Ich weiß, das lässt sich leichter aussprechen und schreiben, als es ist. Den Weg habe ich genutzt, um aus meiner Schulterstarre (Impigment) herauszukommen. Den Weg nutze ich nach wie vor, um gegen meine Unbeweglichkeit und Muskelverspannung zu arbeiten. Und manchmal könnte ich echt kotzen, weil ich das Gefühl habe, ich nehme nur noch wahr, was alles nicht geht. Es ist wichtg, sich davon nicht irre machen zu lassen.

Jeder noch so kleine Erfolg ist ein Schritt. Und jeder Schritt ist einer mehr, als bei allen Menschen, die einfach stehen bleiben.

Bild: © pixabay.com

Wer schreibt hier?


Dirk T. van Dinter

Jeder von uns hat seine Geschichte, Ich bin überzeugt, wir alle tragen die Schöpferkraft in uns, mit der wir das Leben gestalten können.

Dass Menschen diese INNERE. KRAFT. (wieder) entdecken, ist meine Passion.

Dazu biete ich Coachings und sensitive Beratung an.



Wer schreibt hier?


Dirk T. van Dinter

Jeder von uns hat seine Geschichte, Ich bin überzeugt, wir alle tragen die Schöpferkraft in uns, mit der wir das Leben gestalten können.

Dass Menschen diese INNERE. KRAFT. (wieder) entdecken, ist meine Passion.

Dazu biete ich Coachings und sensitive Beratung an.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert